Angebote zu "Entdecken" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Neueröffnung in Aschaffenburg - Entdecken Sie d...
169,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Herzlich willkommen im brandneuen ibis Styles Aschaffenburg Ihr Wochenendtrip nach Aschaffenburg führt Sie ins brandneue ibis Styles Aschaffenburg, nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof und der historischen Altstadt entfernt. Seien Sie einer der ersten Gäste im modernen Hotel der Accor Gruppe und lassen Sie sich vom harmonischen Design verzaubern. Bei Ihrem Aufenthalt schlafen Sie im gemütlichen Doppelzimmer mit inkludierter W-LAN Nutzung, Klimaanlage, Flat-TV, eigenem Bad mit Dusche und inkludierter W-LAN Nutzung. Am Morgen genießen Sie ein leckeres Frühstück vom Buffet und am Abend steht Ihnen die hauseigene Bar offen. Bei Fragen zu Ausflugsmöglichkeiten in und um Aschaffenburg steht Ihnen das freundliche Hotelpersonal gerne mit Rat und Tat zur Seite. Ihr Kurzurlaub im „Bayerischen Nizza“ Aschaffenburg Der bayerische König Ludwig I. war so begeistert von der mediterranen Atmosphäre Aschaffenburgs, dass er die Stadt am Main als "Bayerisches Nizza" betitelte. Um die Stadt zu würdigen, setze er ein einzigartiges Bauwerk an den Main: Das Pompejanum ist ein idealer Nachbau einer römischen Villa, die Kopie der echten Casa dei Dioscuri in Pompeji. Noch älter ist das Schloss Johannisburg, das Wahrzeichen der Stadt. Im 17. Jahrhundert wurde das rote Sandsteingemäuer am ehemaligen Standort einer mittelalterlichen Burg errichtet und ist bis heute eines der schönsten Renaissancebauten Deutschlands. Der Schlossgarten lädt zu Spaziergängen ein und eine charmante Altstadt bietet eine breite Auswahl gastronomischer Angebote. Gönnen Sie sich eine Auszeit und lassen Sie sich von der Stadt am Main verzaubern.

Anbieter: Animod
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Romanzo per signora
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ho preso dalla provincia lombarda cinque anziani signori - due coppie e un vedovo, tutti afflitti da malanni più o meno disastrosi - e li ho portati in vacanza a Nizza. In Jaguar. In un hotel a quattro stelle, con in mano un elenco di ristoranti lussuosi e in tasca un'American Express a credito illimitato. Tra i giardini del Cimiez e una clinica privata diretta dal sosia di Daniel Auteuil, con l'aiuto di un romanzo inedito di Frederic Prokosch e di una magica sfera di hashish, Cesare, che racconta la storia, si metterà sulle tracce di Leo Meyer. Lo scrittore che negli anni ottanta ha fatto esordire e ha sostenuto come direttore letterario di una nota casa editrice. Leo, il suo amico della vita. Che dopo anni di misteriosa latitanza riappare lì, a Nizza, gli occhi incavati nel volto malato, sul sedile posteriore di un taxi in corsa. Lo so che alla fine ne è uscito un romanzo struggente, con questi cinque anziani a ricapitolare le loro vite in smobilitazione, mentre provano caparbiamente a riallacciare i fili degli affetti. Ma Cesare è fermamente deciso a non cedere di un'unghia alla malinconia e al rimpianto. Come me, che mentre scrivevo tiravo giù dagli scaffali Wodehouse, Carlo Manzoni, Marcello Marchesi, e facevo esorcismi in forma di battute. Intanto che nel romanzo, questa volta felicemente, il mistero cresceva e la trama si infittiva." (Piersandro Pallavicini)Ein tragikomischer Roman über fünf Oldies, die versuchen, verflossenes Glück in die Gegenwart herüberzuretten. Trotz aller Widrigkeiten, die das Leben bereithält, sind sie fest entschlossen, es bis zuletzt zu genießen.Zwei Paare und ein Witwer aus der norditalienischen Provinz alle mehr oder weniger gebrechlich, alle mehr als weniger krank fahren in den Urlaub nach Nizza. Im Jaguar. Sie steigen in einem Viersternehotel ab, mit einer Liste exklusiver Restaurants und der American-Express-Karte in der Tasche. In einem Park im noblen Wohnviertel Cimiez entdecken sie eine geheimnisvolle Klinik. Auf den Spuren eines unveröffentlichten Romans von Frederic Prokosch und gestärkt von ein paar Joints (vorgeblich aus therapeutischen Gründen) macht sich Cesare, ein Verlagsleiter in Rente, auf die Suche nach Leo Meyer, einem Schriftsteller und ehemals besten Freund, den er in den 1980er-Jahren gefördert und berühmt gemacht hatte. Nach Jahren des Schweigens fährt dieser ausgerechnet in Nizza in einem Taxi an ihm vorüber. War es tatsächlich Leo? Ist er Patient der mysteriösen Klinik? Was geht dort vor?

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Romanzo per signora
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Ho preso dalla provincia lombarda cinque anziani signori - due coppie e un vedovo, tutti afflitti da malanni più o meno disastrosi - e li ho portati in vacanza a Nizza. In Jaguar. In un hotel a quattro stelle, con in mano un elenco di ristoranti lussuosi e in tasca un'American Express a credito illimitato. Tra i giardini del Cimiez e una clinica privata diretta dal sosia di Daniel Auteuil, con l'aiuto di un romanzo inedito di Frederic Prokosch e di una magica sfera di hashish, Cesare, che racconta la storia, si metterà sulle tracce di Leo Meyer. Lo scrittore che negli anni ottanta ha fatto esordire e ha sostenuto come direttore letterario di una nota casa editrice. Leo, il suo amico della vita. Che dopo anni di misteriosa latitanza riappare lì, a Nizza, gli occhi incavati nel volto malato, sul sedile posteriore di un taxi in corsa. Lo so che alla fine ne è uscito un romanzo struggente, con questi cinque anziani a ricapitolare le loro vite in smobilitazione, mentre provano caparbiamente a riallacciare i fili degli affetti. Ma Cesare è fermamente deciso a non cedere di un'unghia alla malinconia e al rimpianto. Come me, che mentre scrivevo tiravo giù dagli scaffali Wodehouse, Carlo Manzoni, Marcello Marchesi, e facevo esorcismi in forma di battute. Intanto che nel romanzo, questa volta felicemente, il mistero cresceva e la trama si infittiva." (Piersandro Pallavicini)Ein tragikomischer Roman über fünf Oldies, die versuchen, verflossenes Glück in die Gegenwart herüberzuretten. Trotz aller Widrigkeiten, die das Leben bereithält, sind sie fest entschlossen, es bis zuletzt zu genießen.Zwei Paare und ein Witwer aus der norditalienischen Provinz alle mehr oder weniger gebrechlich, alle mehr als weniger krank fahren in den Urlaub nach Nizza. Im Jaguar. Sie steigen in einem Viersternehotel ab, mit einer Liste exklusiver Restaurants und der American-Express-Karte in der Tasche. In einem Park im noblen Wohnviertel Cimiez entdecken sie eine geheimnisvolle Klinik. Auf den Spuren eines unveröffentlichten Romans von Frederic Prokosch und gestärkt von ein paar Joints (vorgeblich aus therapeutischen Gründen) macht sich Cesare, ein Verlagsleiter in Rente, auf die Suche nach Leo Meyer, einem Schriftsteller und ehemals besten Freund, den er in den 1980er-Jahren gefördert und berühmt gemacht hatte. Nach Jahren des Schweigens fährt dieser ausgerechnet in Nizza in einem Taxi an ihm vorüber. War es tatsächlich Leo? Ist er Patient der mysteriösen Klinik? Was geht dort vor?

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot